Band Photos
internnewsthebandthemusicontourextrascommunity
53 User online
tourdates
tickets
stats

| ontour | tourdates |

Düsseldorf, Philipshalle, 09.03.2003 (Dank an Sebastian Queren)

Die frühe Anreise hatte sich gelohnt,denn 18:30Uhr begann schon der Einlass und wer einer von den ganz schnellen war, rannte wie Hulle in Richtung Bühne und ergatterte einen Platz direkt vor der Bühne, wo ich übrigens auch stand!Nach über einer Stunde Beine in den Bauch stehen, 2,50€ teures Bier trinken und zwischendurch sich mal aufs Klo wuseln, liefen dann pünktlich um 20:00Uhr The Hiss auf! Und die Jungs (und ein Mädel) aus den USA machten auch ordentliche Musik, aber leider kannten nur einige wenige die Lieder und so lag die Stimmung außer einem Kopfnicken ein wenig flach! Aber Oasisfans lassen sich ja nicht lumpen und auch the Hiss bekam einen anständigen Applaus und einen würdigen Abgang! 21:00Uhr, The Hiss waren schon einige Zeit weg, auf einmal ertönte vom Band "Fuckin´ In The Bushes" und wir waren vor der Bühne war nicht mehr zu halten! Oasis betrat die Bühne! Noel in einem T-Shirt und Liam mit Sonnenbrille und mega weiter Army-Hose! Als ersten Song schmetterten die Jungs aus Madchester den Song "Bring It On Down" in die Massen und die Philipshalle tobte! Liam, in seiner gewohnten Art, fetzte "The Hinu Times", "Hung In A Bad Place", "Supersonic", "Columbia" und schließlich noch "Morning Glory" in sein viel zu tief eingestelltes Mic!Ruhiger wurde es dann mit "Stop Crying Your Heart Out" (Liam:"This One Is For England")! Laute OASIS! OASIS! OASIS! Schlachtrufe ertönten von uns feiernden Fans zwischen den Liedern, um die Band wissen zu lassen, das dies hier nicht nur ein 08/15 Gig ist. Danach war zum ersten Mal Noel an der Reihe und gab "Little By Little" zum Besten, während Bruder Liam hinter der Bühne verschwand! Doch kaum war der Song vorüber tauchte der jüngere Gallagher wieder auf und spielte die Saufhymne "Cigarettes & Alcohol", das psychedelisch angehauchte "Champagne Supernova" und "Better Man" Ich hätte mir jetzt so gerne ein paar Bier in die Rübe gekippt, aber leider war ich heut der Dumme und mußte meine Kombo wieder nach Hause fahren! Irgendwann schmiss Liam dann auch mal sein Tambourine ins Publikum, was praktisch genau in meine Richtung flog, mich aber dann doch übersegelte! Jede Menge Hände rissen in die Luft, doch nur drei waren hinterher die Glücklichen! Diese drei rissen alle an diesem wehrlosen Tambourine herum, waren sich nicht einig wer es nun bekommen sollte und außerdem kurz davor, sich derbe was vor die Mappe zu hauen! Ich hätte es aber nicht anders gemacht ;-) !!! Nachdem mir dann auch mal irgendwann klar geworden ist, dass das die Setlist von Dublin war, wußte ich als nächstes kommt "Songbird"! Andy schnappte sich die Akustik-Gitarre, Liam gab den Takt an (Liam: two three four) und fing an zu singen! Viele der vor der Bühne feiernden Fans blieben nun stehen und hörtem diesem Meisterwerk aus Liams Feder einfach nur zu. Auch wenn Liam kurzzeitig wohl irgendwie schlechte Laune hatte, machte er doch noch seine kleinen Faxen und sagte gegen Ende auch mal ab und zu was ins Mic! Dann stellte er sich noch das Tambourine auf den Kopf, ging ganz vorne auf die Bühne und schien einfachn nur ins leere zu starren! Es hat mich sehr gefreut, das mal live sehen zu können und ich hoffe mir ist auch ein schönes Foto von diesem "Liam-Ritual" gelungen! Nach dem einmaligen "Born On A Different Cloud" und dem krachenden "Rock´n´Roll Star" verschwand die Band hinter der Bühne und wir forderten unsere Zugabe! Noel kam dann nach einiger Zeit wieder mit Band auf die Bühne und spielte die geniale Rockwalze "Force Of Nature". Noch einmal waren wir vor der Bühne nicht mehr zu halten! Doch dann bremste Noel wieder ab und spielte "Don´t Look Back in Anger"! Wildfremde Fans lagen sich in den Armen und und sangen mit Noel diesen wunderschönen Song! Auch Bruder Liam tauchte danach nochmal auf der Bühne auf um uns mit dem The Who-Klassiker "My Generation" nochmal völlog aus der Reihe tanzen zu lassen! Was jetzt auf einmal los war - unbeschreiblich! Obwohl ich kaum noch stehen konnte, weil der derbste Pogo wütete, riss ich meine Arme hoch und brüllte diesen verdammt geilen Song nochmal mit letzter Kraft in Richtung Band! Danach war leider Schluß und die beste Band der Welt verließ die Bühne! In Schweiß gebadet schlurfte ich zurück in Richtung ausgemachten Treffpunkt wo ich meine Begleitung wiedertraf, die ich schon noch dem zweiten Song hoffnungslos verloren habe! Ich schaute dann noch ein letztes Mal in Richtung Halle,sammelte als Souvenir noch einige Flyer vom Boden auf und dachte mir "Einfach nur Geil", wie soll ich das jemandem erklären, was ich hier heut Abend gesehn hab! OASIS kamen auf die Bühne, haben ihren verdammten Job gemacht (und den haben sie meiner Meinung nach gut gemacht) ,sind wieder gegangen und Liam begab sich wie gewohnt schweigsam! Aber das ist eben OASIS und das ist genau das was diese Band mir so sympathisch macht! DANKE OASIS DANKE DEN BESTEN FANS DER WELT

Düsseldorf, Philipshalle, 09.03.2003 (Dank an Sebastian Queren)


sadsong.net erfasst Besucherdaten und wertet diese mit Matomo aus.
Falls dies nicht gewünscht ist, klicke bitte hier und setze den Matomo-Deaktivierungs-Cookie.