Band Photos
internnewsthebandthemusicontourextrascommunity
16 User online
tourdates
tickets
stats

| ontour | tourdates |

Hamburg, Color Line Arena, 08.03.2003 (Quelle: moz.de)

Neue Zähne und alte Gewohnheiten: Oasis in Hamburg

Hamburg (dpa) - Sie waren wirklich da: Unter leicht ungläubigem Jubel betraten die Brit-Pop-Brüder Liam und Noel Gallagher mit ihrer Band Oasis am Samstag die Bühne der Color-Line-Arena. Immerhin war es schon der dritte Anlauf für das Konzert in Hamburg, manche Karten der Fans datierten noch von Anfang September. Es war jedoch ein kurzes Vergnügen für die rund 6000 Zuschauer in der spärlich gefüllten Halle. Nach knapp 90 Minuten war inklusive aller Zugaben der langersehnte Auftritt schon wieder vorbei.
Seine neuen Zähne, die nach einer Kneipenschlägerei Ende vergangenen Jahres in München nötig geworden waren, zeigte Sänger Liam aber nur ungern: Ein Grinsen konnte sich der Rüpel der Truppe nur selten abringen.

Die skandalumwitterten Jungs aus den Arbeitervierteln Manchesters hatten zuvor ihr Programm souverän und ohne große Höhepunkte abgespult. Nur bei älteren Klassikern wie «What's the story morning glory» oder «Dont'look back in anger» kam in der zu großen Halle richtig Stimmung auf. Ansonsten taten die Skandal-Rocker das, was sie am besten können: cool auf der Bühne stehen und sich so wenig bewegen wie möglich. Die Fans, die bis zu 30 Euro für eine Karte hingelegt hatten, waren nach dem kurzen Auftritt ihrer Lieblinge nicht einmal enttäuscht. Sie sind schlimmeres gewohnt, beim vorigen Konzert in der Hansestadt hatte Oasis nur knapp eine Stunde gespielt.

Ansonsten benahmen sich die für ihre Wutausbrüche gefürchteten fünf Rocker in Hamburg ganz manierlich, über größere Zerstörungen ist nichts bekannt geworden. Das sah im vergangen Dezember noch ganz anders aus: Die schlagfertigen Brit-Popper provozierten in einer Münchner Hotelbar so lange, bis sich einige Kontrahenten nicht mehr länger bitten ließen und Rockstar Liam zwei Schneidezähne ausschlugen. Nach einer wilden Schlägerei in dem Nobelhotel wurden drei Band-Mitglieder, unter anderem Liam, verhaftet.

Der musste nicht nur eine sechsstellige Kaution zahlen, sondern brauchte auch neue Zähne. Die wollte er sich in der englischen Heimat machen lassen, so dass die gerade begonnene Deutschland-Tournee abgebrochen wurde. Jetzt ging es also in Hamburg weiter, mit neuem Biss und alten Gewohnheiten. Der größte Hit war nämlich wie so häufig erst nach der letzten Zugabe zu hören: «Wonderwall» kam nach Konzertende von der CD.

Hamburg, Color Line Arena, 08.03.2003 (Quelle: moz.de)


sadsong.net erfasst Besucherdaten und wertet diese mit Matomo aus.
Falls dies nicht gewünscht ist, klicke bitte hier und setze den Matomo-Deaktivierungs-Cookie.