Band Photos
internnewsthebandthemusicontourextrascommunity
22 User online
tourdates
tickets
stats

| ontour | tourdates |

Frankfurt, Jahrhunderthalle, 29.11.2002 (Dank an Sebastian)

Setlist

hello
hindu times
hung in a bad place
go let it out
columbia
what´s the story morning glory
stop crying your heart out
little by little
cigarettes & alcohol
better man
don´t look back in anger
live forever

---------------------------------------

bitter sweet symphony
married with children

---------------------------------------

force of nature
born on a different cloud
aquiesce

Es ist schon begeisternd, wie eingespielt Oasis momentan ist. So war denn auch ihr Konzert in der Frankfurter Jahrhunderthalle eine Demonstration ihrer Qualitäten als Live-Band.
Nach mittlerweile standardisiertem Beginn (Hello, Hindu Times, Hung In A Bad Place etc.) überraschte Noel Gallgher, auf der Bühnenkante sitzend, mit einem „Bitter Sweet Symphony“-Cover, das nicht einmal unter seiner bisweilen doch etwas quakenden Stimme litt. Allerdings hätte es hier scheinbar etwas lauter sein dürfen, denn obwohl ich alles gut mitverfolgen konnte, wurde ich, der ich den Akustikteil mit fachkritischem Publikum – zugegebenermaßen weiblich – durchzudiskutieren gedachte, hier doch tatsächlich aufgefordert, mich doch etwas leiser zu verhalten. Klar, es war ja nur ein Rockkonzert – Flüstern auch hier Pflicht.
Oasis blieben musikalisch mit Sicherheit nichts schuldig, motiviert wirkten sie allerdings zu keinem Zeitpunkt. Sie verschwanden nach den „Zugaben“ dermaßen schnell von der Bühne – Noel lobenswerterweise ausgenommen – daß offensichtlich nur fachkundiges Publikum zu begreifen schien, daß das Konzert bereits vorbei war. Bedauerlich, denn das Publikum, etwa 2500 Menschen, schien erst gegen Ende des Konzerts richtig aufzuwachen: Nach dem als „last song“ angekündigten „Aquisce“ brandete endlich der Jubel auf, den man sich die ganze Zeit gewünscht hatte. Wer weiß, ob es „Some might say“ und „My Generation“ noch gegeben hätte, wenn die Stimmung die ganze Zeit dermaßen euphorisch wie nach dem letzten Song gewesen wäre. So jedenfalls schienen die Menschen kaum glauben zu können, daß das Spektakel nach kaum neunzig Minuten auch schon wieder passe´ war und sie zu den „Beatles“ die Halle verlassen durften.

Frankfurt, Jahrhunderthalle, 29.11.2002 (Dank an Sebastian)


sadsong.net erfasst Besucherdaten und wertet diese mit Matomo aus.
Falls dies nicht gewünscht ist, klicke bitte hier und setze den Matomo-Deaktivierungs-Cookie.